Walderlebnistag

In der Woche vom 07. bis zum 11. Oktober nahmen die vier 3.Klassen an einem Walderlebnistag teil, welcher vom Walderlebniszentrum Füssen-Ziegelwies organisiert wurde. Dabei konnten die Kinder den Wald rund um den Kaufbeurer Trimm-dich-Pfad auf spielerische Art und Weise kennenlernen und einige interessante Informationen und Neuigkeiten aus der Hand eines/er Försters/in erfahren. Trotz Kälte und teilweise regnerischem Wetter waren die Kinder von ihrem Waldtag total begeistert.

Faustball-Schnupperstunden

Alle 2.Klassen durften in einer Sportstunde die Sportart Faustball kennenlernen. Dazu kamen Vertreter der Abteilung Faustball des TVN an die ASS und weiten die Kinder in die Grundzüge des  Faustballspiels mit spielerischen Elementen ein. Wem die neue Sportart gefallen hat und diese erlernen möchte, hat dazu in den folgenden Wochen Gelegenheit.

Mit Coach zu besserem Essen – Staatsministerin Michaela Kaniber überreicht Urkunde

Bayernweit nahmen in diesem Schuljahr 38 Kitas und 41 Schulen am Coaching Kita- und Schulverpflegung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten teil. Die ASS war eine Schule davon und bekam aus den Händen der Ernährungsministerin Michaela Kaniber nun in München ihre Urkunde überreicht. Beim Coaching begleitete ein  Schulverpflegungscoach die Schule während des ganzen Schuljahres. Die Ernährungsexpertin analysierte gemeinsam mit der Schule das Verpflegungsangebot und suchte nach individuellen Lösungen für einen ausgewogenen und kindgerechten Speiseplan. Dabei spielten neben Qualitäts- und Budgetvorgaben vor allem auch Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. „Sie haben es gemeinsam geschafft, die Verpflegung Ihrer Kinder gesünder, regionaler und nachhaltiger zu machen“, sagte die Ministerin. Die Bedeutung nachhaltiger und regionaler Ernährung sei nicht nur ein wichtiger Bildungsauftrag, so Kaniber: „Die Kinder sollen das auch jeden Tag bei ihren Mahlzeiten in der Kita und in der Schule erleben und schmecken.“ Neben dem reinen Verpflegungsangebot wurden auch die Einrichtung der Mensa, die Essensregeln, die Essensabläufe, Tischregeln, Essensbewertungen durch die Schüler und die Einrichtung der Küche genauer unter die Lupe genommen. Außerdem wurde ein Essensgremium gebildet, das aus Vertretern der Schulleitung, der Lehrer-, der Eltern-, der Schülerschaft, des Trägers der Verpflegungseinrichtung, der Küche und des Sachaufwandsträgers bestand. Regelmäßig traf sich das Gremium, um mit Hilfe des Coaches die bestehende Situation zu analysieren und zu verbessern. Die ASS freut sich über die Auszeichnung, weiß aber zugleich, dass dies Ansporn für die Zukunft sein muss, die Verpflegungssituation an der Schule kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Fotos von Astrid Schmidhuber/StMELF

Frau Elisabeth Huber geht in Ruhestand

Vor 37 Jahren kam Frau Elisabeth Huber an die ASS und blieb ihr mit einigen Jahren Unterbrechung für Erziehungsurlaub bis heute treu. Jetzt wurde sie im Rahmen einer Feier von Schulleiter, Herrn Daniel Nowak, den aktuellen und einigen ehemaligen Kollegen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die ASS dankt ihr für ihre wertvolle Arbeit in den zurückliegenden Jahren und wünscht Frau Huber für ihre Zukunft alles erdenklich Gute, viel Gesundheit und eine erfüllte nachschulische Zeit.

Letzter Schultag – ab in die Ferien

Zu Beginn des letzten Schultages versammelte sich die gesamte Schüler- und Lehrerschaft noch einmal auf der Pausenwiese, um sich zum einen von den Viertklässlern, die im nächsten Schuljahr an eine neue Schule wechseln werden, zu verabschieden und um sich zum anderen gemeinsam auf die bevorstehenden Sommerferien einzustimmen. Die ASS wünscht allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern schöne, ereignisreiche und erholsame Ferien.

Vortrag „Sinnvoller Medienkonsum für Grundschulkinder“

Am Mittwoch, den 10.07.2019, fand um 19.00 Uhr in der Aula der ASS der Vortrag „Sinnvoller Medienkonsum für Grundschulkinder“ statt. Referent war Herr Hubert Zecherle, Mittelschullehrer und Datenschutzbeauftragter für die Grund- und Mittelschulen in Kaufbeuren und im Ostallgäu.  Leider folgten nur 15 interessierte Eltern dem Vortrag, in dem Herr Zecherle u.a. Tipps für Eltern und Kinder zum richtigen Umgang mit dem Handy gab und über die aktuellen Datenschutzbestimmungen referierte.